Der FARBTONARTENKREIS ist die erste vollständige, natürliche, beweisbare, ohne jedes technische Gerät kontrollierbare Farbenordnung – ein Assistenzsystem zur Orientierung im Schaffensprozess der Malerei und bei der Farbgebung aller Art. Seine lückenlosen Farbbänder dokumentieren die Vollständigkeit der Farbenordnung, das System der abstrakten, logisch voneinander ableitbaren Farbnamen belegt ihre Unteilbarkeit.

Wir sehen 6 Farbbänder mit je 3 Idealfarben (1 Zentralqualität, 2 Tendenzqualitäten), wobei jedes Farbband 3 Farbtonarten mit allen allgemeinen Tertiärfarben enthält. Weiter überschauen wir 9 Komplementärfarbenpaare, lesen abstrakte Farbnamen, die Farbartennummern sowie bei Bedarf die Dezimalstelle jeder einzelnen Farbtonstufe – und all dies auf einen Blick.

Der Farbtonartenkreis ist der 6-Farben-Ordnung Goethes verpflichtet und schafft ein begründetes Regelsystem, eine Ordnung der Farbzeichen für den Bau von Farbsprachen und ein logisches, allgemeinverständliches Forschungs-und Gestaltungswerkzeug für die Funktionen: Farbenordnung, Farbenkennzeichnung, Farbenübersicht, Farbenanalyse, Farbensynthese, Farbeninspiration, Farbeninterpretation, Farbentranskription und Farbenkontrolle.

Der Farbtonartenkreis ist ohne Übung anwendbar und hat sich in 50 Jahren Berufspraxis in der Kunst, der Architektur, im Städtebau, in der Denkmalpflege, bei Autorenkontrollen auf den Baustellen, bei Behördenentscheidungen, im Unterricht und im Malatelier bestens bewährt. Das Buch stellt die kurzen und präzisen Informationen des Farbtonartenkreises schnell und unkompliziert zur Verfügung – zugleich bietet es eine Vielzahl von Gestaltungsvorschlägen, besonders die einfachen Lösungswege, die vor allem in Belastungssituationen zu oft und zu leicht übersehen werden.

Wer die Information hat, kann schneller und sicherer über die Anwendung der Regel oder das Maß der Abweichung entscheiden.

Autor: Jörg Krenke

Bezugsquelle: https://www.joerg-krenke.de/kontakt/