(Grafische Gestaltung: Sebastian Wendland)
Das Deutsche Farbenzentrum hat den Karl-Miescher-Preis 2016 zum Thema „Farbe im Kurzfilm“ ausgelobt.

PREISVERLEIHUNG UND AUSSTELLUNG

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Internationalen Fachtagung „Farbe im Kopf“ statt, die vom 22.-23. September 2016 an der Universität Tübingen am Institut für Medienwissenschaft stattfand. Am 22. September 2016 wurden die PreisträgerInnen und die besten Wettbewerbsergebnisse prämiert, ausgestellt und zugleich auf den Internetseiten des DFZ veröffentlicht.

Kategorie A – Dramaturgie: Preissumme: 2.000 Euro

Kategorie B – Wissensvermittlung: Preissumme: 2.000 Euro

WETTBEWERBSZIELE
Die Förderung von Ideen zum dramaturgischen Einsatz
von Farbe im Kurzfilm. Die Vermittlung von Wissen im
Themenfeld Farbe durch Lernfilme.
Der Miescherpreis gilt insbesondere der Förderung des
Nachwuchses auf dem Gebiet der kreativen und pädagogischen
Arbeit am Kurzfilm.

KATEGORIEN
A) Beste Farb-Dramaturgie im Kurzfilm: Preissumme: 2.000 Euro
B) Bester Lernfilm: Preissumme: 2.000 Euro


INHALT
A) Der Preis zeichnet einen herausragenden Kurzfilm aus,
der Farbe als ein zentrales dramaturgisches Mittel inszeniert.
Der Kurzfilm (Animation, Dokumentarfilm,
Spielfilm, Experimentalfilm) sollte einen kreativen filmischen
Umgang mit dem Thema zeigen.
B) Der Preis zeichnet einen innovativen Lern-/Wissensfilm
zu einem Themenfeld im Bereich der Farbe aus.
Der Beitrag präsentiert ein Thema der Farbtheorie oder
Farbpraxis in allgemeinverständlicher Form und stellt die
wesentlichen Aspekte vor.

VORGABEN
– Filmlänge: Die eingereichten Filme sollten
die Länge von 15 Minuten möglichst nicht überschreiten.
– Teilnahmeberechtigung: keine Vorgaben

JURY
Prof. Dr. Axel Buether, Prof. Dr. Susanne Marschall, Prof. Erica von Moeller, Dr. AnneMarie Neser, Dr. Annette Werner, Hannah Birr

DOWNLOAD PLAKAT UND FLYER:
Grafische Gestaltung Plakat und Flyer Sebastian Wendland

Download Plakat

Download Flyer