Workshop des Deutschen Farbenzentrums

Ort: Atelier Venn, Feurigstraße 59, Hof rechter Aufgang, 2.Etage 10827 Berlin Schöneberg

21.6. 2011, 18.30Uhr

Was hat das uralte chinesischeI-Ging mit Farbe zu tun? Und dieses wiederum mit Kybernetik? Leben wir nach den immer gleichen Gesetzmäßigkeiten? Ordnen wir unsere Welt mit Farben? Ordnen die Welt farbig uns? Wie individuell verschieden reagieren wir auf Farben? Diesen Fragen geht Susanne Wied in der nächsten Farbenwerkstatt nach. Am Beispiel der Grundüberlegungen des  HPM-COLOR Farbmodells und anderer Konzepte, die sich mit den Bedingungen der Farbdifferenzierung beschäftigen, können sich die Teilnehmer auf eine Reise begeben ins Innere unserer Orientierungsprozesse. Dabei können die Teilnehmer einen Einblick gewinnen, dass  alte „esoterische“ asiatische Strukturmodelle in sinnvoller Analogie mit modernen neurophysiologischen Erkenntnissen verknüpft sein können. Der Workshop dient dem vergnüglichen Einstieg in die tiefen Fragen nach dem „Guten,Schönen, Wahren“ hinter allen Farben und ihrer Perzeption. Das trieb schon alte Großmeister um:

„O, meine Freundin, das Licht ist die Wahrheit, doch die Sonne ist nicht die Wahrheit, von der doch das Licht quillt. Die Nacht ist Unwahrheit. Und was ist Schönheit? Sie ist nicht Licht und nicht Nacht. Dämmerung; eine Geburt von Wahrheit und Unwahrheit. Ein Mittelding. In ihrem Reiche liegt ein Scheideweg so zweideutig so schielend, ein Herkules unter den Philosophen könnte sich vergreifen.“

Goethe 1769 an Friederike Oeser.


  1. Hello!

    I would like to participate the workshop and I would ask for the information about the price and application procedure.

    Thank you very much for the answer!

    Regards,
    Assist. Prof. Gabrijela Fuzir Bauer, PhD